UNSERE ZERTIFIZIERUNGEN IM ÜBERBLICK

Klimaneutrales Drucken

ist ein freiwilliger Beitrag zum weltweiten Klimaschutz, den wir gerne leisten.

Die Zertifizierung greift – anders als bei PEFC und FSC – nicht in die Herstellungs- und Arbeitsprozesse ein. Vielmehr befähigt und verpflichtet uns das Audit, den CO²-Ausstoß unserer Produktion zu berechnen und uns zum Ausgleich finanziell an Klimaschutzprojekten zu beteiligen.

Bei der Ermittlung der Kohlendioxid-Emissionen werden übrigens nicht nur die reinen Druckprozesse berücksichtigt, sondern sämtliche Glieder in der Wertschöpfungskette – von der Papierherstellung über den Transport bis hin zur Druckveredelung und Nachlogistik.

Über unser im Gegenzug stattfindendes Engagement für die Umwelt verhalten wir uns quasi »klimaneutral«. Und das von Haus aus gerne und überzeugt.

Forest Stewardship Council (FSC)

greift die positiven Ansätze des PEFC auf und geht noch einen entscheidenden Schritt weiter in Richtung Ökologie.
Die weltweit aktive Organisation, die in Deutschland ihren Sitz in Freiburg hat, orientiert sich an den immens hohen Standards, die in der UN-Umweltkonferenz in Rio de Janeiro im Jahre 1992 verabschiedet wurden.

Die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Vorgaben, denen der Produktionsprozess nach FSC Rechnung trägt – von der Waldbewirtschaftung bis hin zum fertigen Papier – sind noch um einiges konkreter und damit auch strenger.
Hier einige Beispiele:

  • Jeder Waldbesitzer muss nicht nur zertifiziert sein, er wird auch jährlich kontrolliert
  • Der Waldbestand darf nicht künstlich angelegt, sondern muss natürlich gewachsen sein
  • Jeglicher Einsatz chemischer Mittel muss behördlich angeordnet werden

ISO 9001:2008

Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist national und international die meist verbreitete und
bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement (QM). Eine Zertifizierung nach ISO 9001 ist für Unternehmen
und Organisationen aller Größen und in allen Branchen möglich und bildet die Basis für den kontinuierlichen
Verbesserungsprozess des unternehmensinternen Qualitätsmanagementsystems (QMS).

Die ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest, die von Unternehmen
umzusetzen sind, um die Kundenanforderungen sowie weitere Anforderungen an die Produkt- bzw. Dienstleistungsqualität
zu erfüllen. Mit der Einführung eines QM-Systems kann zum Beispiel:

  • die Transparenz betrieblicher Abläufe erhöht werden
  • eine höhere Kundenzufriedenheit erzielt werden
  • die Fehlerquote und somit Kosten gesenkt werden

AEO-Zertifikat

Der Status „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO)“ wird vom zuständigen Zollamt auf Antrag
an Unternehmen erteilt, die am Außenwirtschaftsverkehr in der Europäischen Union beteiligt sind.
Grundsätzlich soll die Anerkennung zum AEO eine durchgängig gesicherte Lieferkette gewährleisten,
d.h. dass möglichst alle am Zollgeschehen Beteiligten (Hersteller, Exporteur, Spediteur,
Zollagent, Frachtführer, Importeur) vom Zollamt auf Zuverlässigkeit geprüft sind.

Umweltmanagement

Die ISO 14001 ist der weltweit akzeptierte und angewendete Standard für
betriebliches Umweltmanagementsystem.

Diese internationale Norm legt Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest,
die es einer Organisation ermöglichen, eine Umweltpolitik und entsprechende Zielsetzungen
zu entwickeln und zu verwirklichen. Dabei werden die rechtlichen Verpflichtungen
und Informationen über wesentliche Umweltaspekte berücksichtigt.

Sie ist auf Organisationen jeder Art und Größe sowie auf unterschiedliche geografische,
kulturelle und soziale Bedingungen anwendbar.