Das produziert die deutsche Druckindustrie

Der Bundesverband der Druck und Medien (BVDM) schätzt den Gesamtumsatz der deutschen Druckindustrie für das Jahr 2015 auf 20,3 Milliarden Euro. Damit ist er gegenüber den Vorjahren (2013 und 2014 jeweils 20,7 Mrd. Euro) nur leicht rückläufig. Nach aktuell vorliegenden Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Stand: Dezember 2016) sieht die Produktionsstruktur für 2015 folgendermaßen aus: Fast die Hälfte der Druckerzeugnisse, 41,4 Prozent, sind Werbedrucke und Kataloge. Jeweils etwa ein Zehntel des Volumens entfallen auf Zeitungen, Etiketten, Geschäftsdrucksachen, Zeitschriften und Bücher; sonstige Druckerzeugnisse machen 13,3 Prozent aus. Kalender und Karten haben einen Anteil von knapp einem Prozent.

Produktionsstruktur der Druckindustrie

Produktionsstruktur der deutschen Druckindustrie (Quelle: BVDM)